Beste Lösung im Kompetenzfeld eGovernment: Best Practice Award für DoRIS

Wo ist der Antrag vom…zum…? Wo die Akte abc betreffend xyz? Wo die E-Mail, in der doch…? Und wann hat sie geschrieben, dass…? Und wann hat er geantwortet, dass nicht…?

Fragen, Suchen, Termindruck – Stress! Verwaltung eben. Ganz alltäglich. Wie überall, wo Vorgänge ein- und ausgehen, erfasst, von verschiedenen Mitarbeitern und Abteilungen bearbeitet, Entscheidungsträgern vorgelegt, verändert, korrigiert, verworfen, neu erstellt, neu erfasst, neu bearbeitet und schließlich abgeschickt, abgelegt und für die Ewigkeit archiviert werden. Oder? Ist doch so. War immer so. Und wird so bleiben.

Nein? Sie kennen das nicht? Kein Suchen, kein Termindruck, kein Stress?
Dann sind Sie ein Nutzer unserer genialen und geliebten „DoRIS“. 

Denn DoRIS ist nicht nur eine perfekte Sekretärin, eine ausgebuffte Managerin und eine verlässliche Archivarin. 

Nein, unsere DoRIS ist auch eine Königin. Sie hat den „Best Practice Wettbewerb“ gewonnen. Oder den „Best Practice Award“.

Wirtschaftlichkeit, zum Beispiel, also dass man Schritt für Schritt in die elektronische Vorgangsbearbeitung und Akte einsteigen kann. Und wenn DoRIS zusätzliche Funktionen erfüllen soll, kann man sie mit ein paar Softwarebausteinen Stück für Stück zu einer richtigen Lady (oder eben Königin) ausbauen. Das Tolle dabei ist: DoRIS wird nie alt. Auch nach vielen Jahren noch passt sie sich an Ihre aktuellen Ansprüche an. Eben eine Traumfrau.

Oder Übertragbarkeit – was soviel heißt, wie: Sie können DoRIS zu jeder Zeit an jeden Ort und auf jede Plattform mitnehmen… DoRIS passt sich immer an – die ideale Partnerin. 

Egal welche Datenbank Sie ihr zum Beispiel vorsetzen – ob Oracle, Microsoft oder PostgreSQL (OpenSource), DoRIS kommt mit jedem Partner zurecht... Bereits heute besitzt sie XDOMEA-Schnittstellen und andere Austauschformate auf der Basis von XML und PDF.